Thailand Rundreise Visum

Thailand Rundreise Visum, wenn man länger im Land als üblich beleiben will. Wie man Strafen wegen einer eventuellen Überziehung von dem Visum vermeiden kann und welche Einreisebestimmungen man beachten muss, wenn man nur ein paar Wochen zum Thailand Urlaub ein Visum braucht.

Thailand Rundreise, Visum Verlängerung

Strand mit vielen Kokospalmen in Thailand.

Wenn man nach Thailand reist genügt ein Touristenvisum, dass eine Gültigkeit von 60 Tagen hat.

Da man aber bei einer Thailand Rundreise auch eventuell noch länger bleiben will, da gibt es zwei Möglichkeiten wie man das machen kann.

Man sollte sich in Thailand auf ein Konsulat begeben. Generell gilt, wenn man sein Visum in Thailand überzogen hat: pro Tag zahlt man dann eine Strafe von etwa 1000 Baht. Wenn man das in Thailand vermeiden will, dann sollte man entweder mal kurz ausreisen und dann wieder einreisen.

Absolut weißer Strand in Thailand.

Zum Beispiel für einen Tag nach Laos zum spazieren und abends wieder zurück, dass geht in Thailand. In Indien geht das nicht mehr. Ich kann das nicht mehr genau sagen wie das in Thailand ist, wenn man da auf das Konsulat geht, weil man länger als 60 Tage bleiben will. Ich meine man kann dann sein Visum für den Thailand Urlaub um 3 Monate verlängern.

Den Personalausweis kann man zuhause lassen. Man braucht für den Thailand Urlaub einen gültigen Reisepass, da kommt ja auch der Stempel mit dem Einreisedatum rein. Das ist so ähnlich wie wenn man in die USA reist, wenn man da nur für 14 Tage in Thailand bleiben will.

Ein Visum braucht man da nicht zu beantragen wenn der Thailand Urlaub nur 14 Tage dauern soll, dann muss man das im Flieger auf dem Formular ausfüllen. Gut bei den Reisen in die USA, die haben jetzt ja wieder aktuell andere Einreisebestimmungen.

Der im Flieger ausgefüllte Zettel wird dann in den Pass geklipst. Da soll dann drauf stehen, wo man in Thailand ungefähr wohnt oder sich aufhalten will und warum, ob als Tourist oder geschäftlich, dafür muss man unterschreiben.

Beim Sonnenbad an einem Strand mit Felslandschaft im Hintergrund und strahlendem weißen Sand in Thailand. Im Rückwärtigen Teil unter Palmen, Bars und Restaurants sowie Hotels.

Für den Urlaub von 14 Tagen kostet das kein Geld, ich glaube man kann da sogar 6 Wochen im Land bleiben ohne dass man dafür ein Visum braucht, so wie man das kennt, wenn man es von Deutschland vor einer Reise in ein anderes asiatisches Land braucht. Wie Indien zum Beispiel oder Indonesien und andere Reiseländer.

Die Thai sind da rigoros, wenn man da nicht aufpasst und nur einen Tag das Visum überzieht, dann zahlt man gleich die Strafe, also deshalb genau mit dem Einreisedatum im Reisepass vergleichen und ausrechnen wie lange man längstens in Thailand bleiben darf.

Angenommen man würde illegal in Thailand wohnen, nur mal als Beispiel, ein Jahr oder sogar noch länger. Man wäre noch nicht erwischt worden. Wenn man dann doch mal mit einem überzogenen Visum für Thailand erwischt wird, dann kommt erst mal die Berechnung für die Tage mal die 1000 thailändische Baht, die man dann wahrscheinlich nicht mehr bezahlen kann.

Nach Thailand auswandern - Tipps

Solche kleinen Tempel sieht man in Thailand fast überall. Jedes Dorf hat seinen eigenen Tempel in Thailand, manchmal sogar ein Tempel pro Familie.

Dann kommt man in Thailand ins Gefängnis und es wird über das Gericht in Thailand darüber entschieden was mit dem Touristen passieren soll, der das Visum so lange überzogen hat. Die überlegen sich dann was die mit dem machen wollen.

Andererseits, die Thai sagen sich auch, das arme Schwein, Geld können wir von dem keines erwarten, da bekommen wir nichts mehr. Im Knast kostet der Tourist uns nur Geld, wenn man dann über das Konsulat oder die Botschaft irgendwie ermöglicht wird, dass man wenigstens mit einem Flugzeug ausreisen kann, dann hat man schon Glück.

Ich weiß aber nicht genau was die Thai dann machen in so einem Fall, ist ja nur ein Beispiel und das was ich von den Einheimischen erfahren konnte.

Wenn man lange in Thailand unterwegs ist und viele Thai persönlich kennt, dann erfährt man eben auch solche Geschichten. Man will das einfach mal wissen, wie das wäre. Und wenn da einer auf die Idee kommt, dass so machen zu wollen, dann weiß der jetzt wenigstens was da auf denjenigen zukommen kann, wenn man denkt in Thailand einfach so wohnen zu können.

Ich weiß nur zu gut, als Ausländer hat man da drüben in Thailand nichts zu melden. Wenn man meint man könne in Thailand so was wie Hartz 4 beantragen, dass kann man vergessen. In Bangkok geht es rund um die Uhr voll ab. Man kann froh sein, wenn man nicht an einer Hauptverkehrsstraße wohnen muss. An den Klongs zu wohnen ist auch nicht ohne, da hat man mit vielen Moskitos zu rechnen. Am besten ist es in Thailand wenn man ein Hotelzimmer hat wo man sozusagen hoch wohnt.

Die Stechmücken fliegen nicht gerne nach oben. Auch die Bilder von diesen kleinen Strandhüttchen, direkt am Beach, wenn man da keinen guten Insektenschutz hat, dann kann das zur Quälerei werden. Ein Moskitonetz würde ich immer mit nach Thailand nehmen, egal wohin. Das ist bei uns Deutschen anders als bei den Thai. Für die Moskitos sind wir Deutsche ein Festessen, entweder riechen wir anders als die Thai oder ist unsere Haut einfach nicht braun genug. Ich gehe vor den Reisen nach Thailand in Deutschland ins Solarium, dann ist das schon beinahe ok.

Beim Island Hopping in Thailand. Einem Ausflug den wir gemacht haben um die Inselwelt von Thailand zu erkunden, wie die kleinen Felsen steil aus dem Meer ragen.

Diese Malaria Mittel, Paludrine und Resorchine oder wie das Zeug heißt, dass nehme ich nie auf meinen Reisen nach Thailand und ich war bestimmt schon 20 mal dort. Ich hatte noch keine Malaria. Man soll helle Kleidung tragen. Morgens und abends zum Wechsel am besten unter das Netz kriechen für etwa 30 Minuten. Ich sprühe mich mit Insektenschutz ein, dass reicht mir. Soll aber keine Empfehlung für andere Thailand Urlauber sein, dass muss jeder für sich selbst entscheiden, wie er das machen will.

Es heißt dass jedes Jahr tausende an der Malaria sterben, die von den weiblichen Stechmücken übertragen wird. Generell kann man da sagen, wo die Luft drückend und schwül ist, vor allem im sumpfigen Gelände, da kommen die Stechmücken am häufigsten vor. Ich meine ich hätte da auch ein Bild in der Nahaufnahme gemacht, als mich ein Moskito in meinen Unterarm stach. Mal sehen wo ich das Bild habe.

Jetzt wollen wir mal langsam zum Thema kommen wo man in Thailand am besten Tauchen oder Schnorcheln kann, wo sich das wegen der Unterwasserwelt lohnt und wo weniger. Tauchen und schnorcheln in Südost Thailand nahe der Grenze zu Kambodscha auf der Trauminsel Koh Chang. Das Panoramabild ganz oben auf der Seite zeigt einen Affen auf einer Kokospalme beim pflücken einer Kokosnuss für einen Touristen.